@ Dr. Georg Dornauer / Impressum und Datenschutz.

MACHER.

Gut leben beginnt in der Region.

Politik für alle machen. Das ist mein Anspruch und das ist der Maßstab an dem ich mich messen lasse.

Bei allem was ich mache stehen die Menschen im Vordergrund. Ich will eine Gesellschaft frei von Zwang und Angst, in der sich jeder Mensch sein Leben und das seiner Familie leisten kann, in der wir gesund bleiben und auch durch Krankheit oder Alter die eigene Würde nicht verlieren.

Die Voraussetzungen dafür - und davon bin ich als Bürgermeister überzeugt - werden in der Region, in der man lebt geschaffen. Wer gut und zukunftsfähig gestalten will, muss hier beginnen.

Die Region ist der Ort an dem Menschen ihr Leben und ihre Arbeit gestalten. Hier beginnt das gute Leben. Hier beginnt meine Politik.

REGION.

Egal wie global wir denken und handeln, der Ort an dem wir leben, ist die Grundlage unseres Lebens. Die Arbeit der Gemeinde entscheidet unmittelbar darüber, ob wir ein gutes Leben führen können oder nicht. Jede Gemeinde will das Beste für die Bürgerinnen und Bürger. Dafür braucht es die nötigen Mittel und den Freiraum gestalten zu können.

Ich bin davon überzeugt: Wir brauchen heute mehr Regionalität, nicht weniger.

 

Dafür müssen wir politische Verwaltungsgrößen schaffen, die wirklich gestalten können, die autonom machen können und die ihre Interessen im Land und im Bund vertreten können. Und damit den Regionen die Kompetenzen zur Gestaltung des Lebensraumes zurückgeben. Insbesondere, wenn es um die Verwaltung und Entwicklung der Infrastruktur geht - vom öffentlichen Nahverkehr bis hin zur Energieversorgung.

WIRTSCHAFT.

Gemeinsam ist immer besser als gegeneinander. Das gilt vor allem für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ich will die regionale Wirtschaft stärken und insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit geben, gesund und nachhaltig zu wachsen. Dafür braucht es echte Entlastungen - von der Unternehmensgründung bis hin zu den Lohnnebenkosten. Wer die regionale Wertschöpfung steigert, Arbeitsplätze schafft und Know-How in die Region bringt verdient die entsprechende Wertschätzung und politischen Rückhalt.

UMWELT.

Unser Lebensraum ist die Grundlage unseres Lebens. Der Schutz unserer Umwelt, unserer Natur, unseres Wassers ist für mich selbstverständlich. Alles was wir machen - egal ob beim Ausbau der Infrastruktur, wirtschaftlichen Entwicklungen, oder im Tourismus - muss sich an den Auswirkungen auf unsere Umwelt messen lassen. Das sind wir uns und unseren nachfolgenden Generationen schuldig.

LEBEN.

Ein gutes Leben muss man sich leisten können - sagen die einen. Ich sage: Jeder Mensch verdient ein gutes Leben und es ist Aufgabe der Politik den richtigen Rahmen dafür zu schaffen. Wer Vollzeit arbeitet, muss damit eine Familie ernähren und die Miete bezahlen können. Alles andere ist inakzeptabel.

ARBEIT.

Die Arbeitswelt hat sich verändert. Der digitale Arbeitsplatz von heute funktioniert anders, schneller und flexibler. Die Antwort darauf kann nur eine mutige Modernisierung des Arbeitsrechts sein.

Die Generation-Burnout hat gezeigt: es macht keinen Sinn, wenn wir uns zu Tode arbeiten. Deshalb will ich die 35-Stunden-Woche und gleichzeitig ein Förderpaket für EPUs und KMUs zur Schaffung von gesunden und konkurrenzfähigen Arbeitsplätzen.

GESUNDHEIT.

Unser Gesundheitssystem ist eines der besten der Welt. Ich will, dass das so bleibt. Deshalb bekenne ich mich ohne Wenn und Aber zur lückenlosen und wohnortnahen Gesundheitsversorgung. Wer ein gutes Leben führen will braucht die Sicherheit, in jeder Situation auf eine medizinisch hochwertige Versorgung zählen zu können - der Sparstift ist hier fehl am Platz. Stundenlange Wartezeiten sind für mich Ausdruck einer bereits Einzug gehaltenen Zwei-Klassen-Medizin.

MOBILITÄT.

Mobilität hat in Tirol viele Gesichter. Vom Transit über die schlechte Anbindung des ländlichen Raums an den öffentlichen Verkehr bis hin zum oft notwendigen Zweitauto.

Die Antwort auf diese Fragen wird keine einfache sein.

 

Trotzdem müssen wir uns jetzt der Herausforderung Mobilität mit aller Kraft stellen. Indem wir vermeidbare Transporte in, aus und durch Tirol verhindern und moderne Mobilitätskonzepte konsequent fördern.

LERNEN.

Lebenslanges Lernen ist heute wichtiger denn je. Die Digitalisierung stellt uns alle vor neue Herausforderungen und verlangt neue Fähigkeiten. Ich will ein Bildungssystem, das jede und jeden mitnimmt - von jung bis alt.

ENERGIE.

Wir brauchen immer mehr Energie. Gleichzeitig gebietet unser ökologisches Gewissen, dass wir auf neue Wege der Energieproduktion setzen. Auch hier stehe ich für Regionalität. Wir müssen die erneuerbaren Energiequellen wie Wasser und Sonne bestmöglich nutzen und gleichzeitig die Möglichkeiten zur regionalen Energiespeicherung und -nutzung ausbauen. Nicht durch mehr Speicherkraftwerke, sondern durch den verstärkten Einsatz von Speichermöglichkeiten wie modernen Batteriesystemen und Wasserstoff. Und wir müssen noch regionaler denken - zum Beispiel in smarten und autonomen Netzen - in der Region, der Gemeinde, oder in der Nachbarschaft.